22.05.2020

In eigener Sache: Zur Lage der Reisebüros

In eigener Sache: Zur Lage der Reisebüros

Liebe BLUM-Kunden,

heute möchten wir Ihnen keine Reiseangebote zusenden und auch nicht über spannende Zielgebiete berichten, die unsere Mitarbeiter für Sie erkundet haben.

Stattdessen möchte ich mich als Geschäftsführer der BLUM Holiday-Tours GmbH – zusammen mit meinem Geschäftsführer-Kollegen Kurt Zimmermann – direkt und ganz persönlich an Sie wenden und einen ehrlichen Blick auf die aktuelle Lage der Reisebüros werfen, über die letzten Monate informieren und vorsichtig einen Blick in die Zukunft wagen.

Ihr Claus Kosmalski / Geschäftsführer

 

RÜCKBLICK – „LOCKDOWN“REISEBÜROS MUSSTEN AUFGRUND DER CORONA-PANDEMIE SCHLIESSE

Schon Ende Februar/Anfang März haben wir die ersten Auswirkungen der Corona-Krise deutlich zu spüren bekommen. Auf Erlass der Bundesregierung haben wir dann all unsere 14 Reisebürotüren am 18.03.2020 für den direkten Kundenverkehr schließen müssen. Allen Menschen wurde geraten, zu Hause zu bleiben, um sich selbst und andere Menschen bestmöglich zu schützen. Eine Reise, egal welcher Art, anzutreten war ab sofort undenkbar und schon sehr bald unmöglich, die Grenzen wurden nach und nach geschlossen und Einreisen konnten nicht realisiert werden. Ein herber Schlag.

Entsprechend hat es uns im Reisebüro ebenso wie in manch anderen Branchen schlagartig am härtesten getroffen. Reiseveranstalter haben gebuchte Reisen abgesagt. Demzufolge mussten wir die Gelder, die wir eigentlich mit jeder vermittelten Reise sicher verdient hatten, wieder an die Veranstalter zurückzahlen. Keine abreisenden Kunden bedeutet kein Verdienst für die Reisebüros. Wir hatten plötzlich nur noch Ausgaben und sind seitdem mit der Stornierung und Rückabwicklunge ALLER bereits gebuchter Reisen beschäftigt. Zudem ist unser Neubuchungsgeschäft komplett zum Erliegen gekommen. Eine noch nie dagewesene Situation wurde plötzlich Realität. Wir mussten handeln…! Wir haben voll auf die Kostenbremse gedrückt und Kurzarbeit eingeführt.


Hinter verschlossenen Reisebürotüren kümmern wir uns seitdem zu reduzierten Servicezeiten  - aktuell von Mo bis Sa von 10 bis 16 Uhr  - per Telefon und E-Mail weiter um all unsere Kunden und die aufwendige Rückabwicklung der abgesagten Urlaubsreisen. Wir informieren und beraten, wir trösten und beruhigen aufgeregte Gemüter, die wir nur zu gut verstehen können. Mit Leidenschaft haben wir jede einzelne Reise mit Ihnen zusammen gebucht: Die Hochzeitsreise auf die Malediven, den Familienurlaub nach Fuerteventura, die lang ersehnte Kreuzfahrt in exotische Gefilde…Uns blutet das Herz bei jeder Reisestornierung. Wir kennen schließlich jeden von Ihnen persönlich!

Reisebüros waren als Erstes von der Krise betroffen und sie werden auch die letzten sein, für die sich die Welt wieder normal dreht. Während viele andere Branchen nach und nach aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen dürfen, gibt es für die Reisebüros aktuell noch wenig Perspektive.


WIR KÄMPFEN - ...FÜR UNSER UNTERNEHMEN, FÜR UNSERE KUNDEN UND FÜR UNSERE ZUKUNFT.

Wie Sie den Medien sicher entnommen haben, demonstrieren Reisebüros zurzeit in allen deutschen Städten unter dem Motto "Rettet die Reisebüros" und fordern einen sofortigen Schutzschirm der Bundesregierung. Auch wir waren bei den Demonstrationen dabei – am 27.04.2020 und 06.05.2020 in Ludwigshafen sowie am 13.05.2020 in Heidelberg.



Damit möchten wir die Öffentlichkeit und die Politik auf die prekäre Situation der Touristik-Branche aufmerksam machen. Allerdings scheint der Staat hierbei ausschließlich an Lufthansa, TUI oder Condor zu denken und unterstützt dort großzügig. Nach einer Kreditgewährung in Milliardenhöhe entscheidet man bei der TUI kurzerhand sogar 8.000 Arbeitsplätze abzubauen! Die 11.000 Reisebüros in Deutschland und der touristische Mittelstand werden in der Politik schlichtweg vergessen.
Im Unternehmen BLUM geht es um 67 Mitarbeiter, davon 11 Auszubildende, und 14 Standorte in der Metropolregion Rhein-Neckar. Und dies sind nicht nur bloß Zahlen in irgendeiner Statistik, sondern dahinter stecken tatsächlich 67 Existenzen und Familien, viele sind bereits seit Jahrzehnten bei uns tätig, für die wir als Geschäftsführer große soziale Verantwortung tragen.

Unser Kampfgeist ist groß und wir appellieren an Sie, liebe Kunden! Verschieben Sie Ihre Reise, akzeptieren Sie ein Reiseguthaben, bleiben Sie uns treu. Wir haben in den vergangenen Wochen auf verschiedenen Social-Media Kanälen immer wieder ein Zeichen gegeben und waren von der Resonanz, der Anteilnahme und dem Verständnis unserer Kunden überwältigt.

Wir bedanken uns dafür ganz herzlich. Das gibt uns die notwendige Kraft, um weiter zu kämpfen.

 

AKTUELL – ERSTE LOCKERUNGEN WERDEN BESCHLOSSEN. WAS BEDEUTET DAS FÜR BLUM...?

Seit kurzer Zeit dürfen Friseure wieder öffnen, Lockerungen für die Einkaufsläden wurden umgesetzt und vielleicht waren Sie mit Ihrer Familie auch schon in einem Restaurant essen und haben diese neuen Regelungen und Hygienevorschriften bereits kennengelernt. Viele Branchen atmen langsam auf.

Doch vom Aufatmen sind wir noch weit entfernt. Die weltweite Reisewarnung ist noch bis zum 14.06.2020 ausgesprochen. Das bedeutet für viele Kunden, dass sie Gewissheit haben, dass ihre Reise nicht stattfinden wird. Entsprechend stehen die Telefone nicht still. Doch Einnahmen generieren wir immer noch kaum. Zu groß ist verständlicherweise die Unsicherheit, wie es wohl weitergehen wird, wie sich der Urlaub verändern wird.

Die aktuelle wirtschaftliche Situation zwingt uns, weitere Maßnahmen zu ergreifen und die Kurzarbeit im Mai auszuweiten. Von ursprünglich drei „Inseln“ - so haben wir die Reisebürostandorte genannt, an denen hinter verschlossenen Türen von allen Kollegen gearbeitet wurde, ist nur noch eine Insel übrig.

Unsere Auszubildenden im 3. Lehrjahr sind die einzigen Kollegen, die wir nicht in Kurzarbeit geschickt haben. Eigentlich wären sie schon auf der Zielgeraden zur erfolgreichen Beendigung ihrer Ausbildung, doch auch die IHK-Abschlussprüfungen wurden verschoben. So sind es aktuell 5 Kolleginnen im 3. Lehrjahr, die das Tagesgeschäft in Vollzeit federführend abwickeln. Sie arbeiten Tag für Tag, kommunizieren mit Kunden, buchen Reisen um, stehen beratend zur Seite.
Diesen fünf jungen Frauen gebührt unser größter Respekt, denn sie sind einer Situation ausgesetzt, auf die sie sich kaum vorbereiten konnten.



Zusammenhalt wird in unserem Unternehmen großgeschrieben. So können sich unsere Auszubildenden im 3. Lehrjahr auf eine große Unterstützung auf freiwilliger Basis von ihren Kolleginnen und Kollegen verlassen - ein ganz großes Dankeschön dafür an alle BLUMis.

 

DER BLICK IN DIE ZUKUNFT GIBT HOFFNUNG...- DESHALB PLANEN WIR AKTUELL DIE WIEDERERÖFFNUNG AM 2. JUNI 2020

Die aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf die geplanten Grenzöffnungen und auf das nahende Ende der weltweiten Reisewarnung geben Hoffnung. Ab 15.06.2020 wird sich definitiv etwas ändern. Die Bundesregierung beabsichtigt, die weltweite Reisewarnung zu beenden. Viele Urlaubsländer in Europa bereiten sich darauf vor, bald wieder Urlaubsreisende vor Ort als Gäste zu begrüßen. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch nicht verbindlich sagen, wie sich das auf Ihre bereits gebuchte Reise oder aber auf Ihre künftigen Urlaubspläne auswirkt. Wir werden mit allen Kunden, die ab dem 15.06.2020 bereits eine Urlaubsreise gebucht haben, zu gegebenem Zeitpunkt individuell Kontakt aufnehmen.

Aktuell planen wir, unter Berücksichtigung der entsprechenden Hygienevorschriften, unsere Reisebüros wieder für Sie, liebe Kunden, ab dem 02.06.2020 begrenzt von 11.00 Uhr – 17.00 Uhr zu öffnen. Wir tragen unseren Mitarbeitern und Ihnen gegenüber eine große Verantwortung und werden zukünftig bevorzugt mit Terminen in unseren Reisebürofilialen öffnen. Wie gehabt bleiben wir zusätzlich per E-Mail und Telefon für Sie und Ihre Reiseanliegen erreichbar.

Behalten Sie unbedingt Ihre Vorfreude auf den gebuchten Urlaub und blicken Sie zuversichtlich in die Zukunft. Sollte sich doch etwas ändern, können Sie sicher sein, dass wir Sie zu gegebenem Zeitpunkt zu Ihrer gebuchten Reise kontaktieren werden.

Wir möchten Sie alle bitten, auch zukünftig stationäre Reisebüros mit Ihren Reisebuchungen zu unterstützen. Verzichten Sie, wann immer es geht, auf Online-Reisebüros. Unterstützen Sie unser Engagement und buchen Sie Ihre Reisen auch zukünftig bei BLUM!

Wir zählen auf Sie und danken für Ihre Treue. Wir sind für Sie da.

Ihr Claus Kosmalski und Kurt Zimmermann/ Geschäftsführer sowie das gesamte BLUM-Team.

BLUM Holiday-Tours GmbH
Claus Kosmalski
Bahnhofstraße 1
67059 Ludwigshafen
06 21 - 5 91 44 98
06 21 - 5 91 44 44
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.

Nach oben